MJA zieht als Gruppenerster ins Halbfinale

Unsere männliche Jugend A hat mit 3:2 gegen den Limburger HC gewonnen und schließt damit die Vorrundengruppe als Erster ab !

19.08.2019  - In einem spannenden Spiel vor rund 100 Zuschauern trafen zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander, die bisher ungeschlagen geblieben waren. Der HCH ging Mitte der ersten Halbzeit durch einen schönen, schnellen Konter in Führung und konnte diese wenig später auf 2:0 ausbauen. Durch eine kurze Ecke gelang Limburg kurz danach der Anschlusstreffer. Mit der letzten Aktion vor der Halbzeit konnte Limburg ausgleichen. Eine wiederum schöne Kombination unserer Jungs führte Anfang der zweiten Halbzeit zum erneuten Führungstreffer für den HCH. Im Anschluss drängten die Gäste auf den erneuten Ausgleich und das Spiel verlagerte sich überwiegend in die Hälfte der Bad Homburger. Aufgrund der guten Defensivleistung unserer Jungs kam Limburg jedoch nur selten in den Schusskreis und damit zu gefährlichen Aktionen. Zudem konnten zwei kurze Ecken der Limburger durch unseren starken Torhüter und durch schnelles Ablaufen entschärft werden. Bei weiteren Kontern hatte der HCH Gelegenheiten, die Führung auszubauen und das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Somit blieb es bis zuletzt unglaublich spannend. Erst der Schlusspfiff erlöste die Nerven der Bad Homburger Fans. Unsere Jungs hatten sich den knappen 3:2 Sieg mit einer sehr guten Mannschaftsleistung verdient.

Wie im Vorjahr steht die von Moritz Schneider trainierte A-Jugend damit im Halbfinale der Hessenmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch !

Als Gruppenerster ihrer Vorrundengruppe hat sich der HCH für das Halbfinale das Heimspielrecht gesichert. Dort treffen sie am 2. September auf den 1. Hanauer THC, der in seiner Vorrundengruppe Zweiter geworden ist. Limburg spielt im anderen Halbfinale beim SC Frankfurt 1880. 
 

 

Mini Hockey Days mit langer Tradition 

Bereits zum 12. Mal lud der Bad Homburger Hockey Club vomm 3.- 6.6.2019 gemeinsam mit der Stadt Bad Homburg und der Taunus Sparkasse mehrere Kindergärten & Kitas aus Bad Homburg zu den "Mini Hockey Days“ ein. Mittlerweile ist es Tradition, dass drei bis vier Kitas an dieser Veranstaltung teilnehmen, diesmal lernten 36 Kinder der Kitas Eschbachtal, Ober-Erlenbach und Engelsgasse den Hockeysport erstmalig kennen. An vier Tagen führten jeweils vormittags von 9 bis 12 Uhr der Hauptamtliche HCH-Trainer Calvin Schneider mit den erfahrenen HCH-Mini-Trainerinnen Konstanze Wortmann und Anja Wortmann die Vorschulkinder in den Hockeysport ein. „Für mich ist es ganz besonders schön zu sehen, dass die Kinder innerhalb dieser vier Tage die Grundlagen des Hockeys lernen und in der Spielform anwenden können. Außerdem schaffen wir es, die Kinder für unseren Sport zu begeistern.“, freute sich Konni Wortmann. Gemeinsam mit den Erzieherinnen wurden die Kinder auf den Abschlusstag vorbereitet. Bewegungsspiele, die die Geschicklichkeit, Motorik und Koordination mit Ball und Schläger schulen sowie erste Hockey-Grundlagen und Spielformen standen auf dem Programm. Denn den HCH-Trainern liegt schon bei diesen jungen Anfängern die Wertevermittlung des Hessischen Hockeyverbandes sehr am Herzen: Fairplay-Respekt-Toleranz. Am letzten Tag traten beim Turnier „Jeder gegen jeden“ die drei Mannschaften der Kitas gegeneinander an, jedoch gingen alle als Gewinner vom Platz.

 

Die Medaillen überreichten bei der Siegerehrung diesmal Oberbürgermeister Alexander Hetjes gemeinsam mit Bürgermeister Herrn Mattern sowie Frau Callenberg vom Sportbüro der Stadt Bad Homburg und Frau Bürkle, Geschäftsführerin des Hessischen Hockeyverbandes. 

 

A-Jugend gewinnt Derby gegen Kronberg

3. Juni 2019 - Unsere A-Jugendlichen gewannen das Nachbarschaftsduell gegen den MTV Kronberg mit 7:2. Schon in der ersten Halbzeit waren unsere Jungs feldüberlegen und gingen mit 3:1 in die Halbzeitpause. Torwart Victor hielt kurz vor dem Pausenpfiff und damit zu einem wichtigen Zeitpunkt eine kurze Ecke der Kronberger und damit den Gegner auf Distanz. In der zweiten Halbzeit baute der HCH den Vorsprung kontinuierlich aus und es kam zu einem ungefährdeten Sieg im Derby.

Nach dem vorherigen 7:3 gegen die zweite Mannschaft des SC 1880 Frankfurt hat sich unsere von Moritz Schneider trainierte A-Jugend bereits für die Endrunde um die Hessenmeisterschaft qualifiziert. Im abschließenden Spiel im August gegen Limburg geht es um den Gruppensieg in der Vorrunde. 

 

Erfolgreicher Saisonstart bei der wjB: Tabellenführer ohne Gegentor 

Im dritten Spiel der diesjährigen Feldsaison spielten die WJB-Mädchen in Wiesbaden gegen den WTHC 2. Dabei wurden sie von einigen A-Mädchen unterstützt. 

Zunächst war das Spiel etwas zäh, bis durch eine Ecke das erste Tor für die HCH-Mädchen fiel und kurz vor der Halbzeitpause das zweite Tor gelang. In der 2. Hälfte hatten die HCH Mädchen dann das Spiel in der Hand: Es fielen noch 4 weitere Tore, von denen das letzte ebenfalls eine Ecke war, die kurz vor dem Schlusspfiff erfolgreich zum 6:0 verwandelt wurde.

Damit sind die WJB-Mädchen weiterhin ungeschlagen und ohne Gegentor. Das nächste Spiel ist am 23. Juni 2019 zu Hause gegen Eintracht Frankfurt”

 

 

 

B-Mädchen Pokal nach ihrem Sieg gegen Safo 

Am 5.5. gewannen die B Mädchen souverän gegen SC Safo 2 mit einem 5:1. Das 2. Spiel endete unentschieden 0:0 gegen den MTV. Damit stehen sie derzeit bei zwei  Spielen mit 4 Punkten auf Rang 3 in der Tabelle. 

 

 

B-Knaben Pokal bisher ohne Gegentor an Tabellenspitze 

Das Team der hochspielenden C-Knaben führt mit 12 Punkten ohne Gegentor und 33 Treffern die Tabelle an:  

 

 

 

 

28.1.2017 - A-Knaben 4. bei der Hessischen Endrunde

In einer nervenaufreibenden Endrunde mussten sich unsere A-Knaben zunächst mit dem Deutschen Meister vom SC1880 duellieren. Gegen den übermächtig auftretenden Gegner haben die Jungs eine super Moral bewiesen und trotz der 1:4 Niederlage ein gutes Spiel abgeliefert. Anschließend ging es gegen den HC Limburg, die das andere Halbfinale gegen den MTV Kronberg verloren hatten,  um Platz 3. Auch das war ein Spiel der Moral. Nach einem 0:2 zur Halbzeit bissen die Jungs sich zum 3:3 Endstand durch. Das folgende Penalty-Schießen ging leider zugunsten des HC Limburg aus. Die Limburger sind damit schon zum dritten Mal hintereinander Sieger über die HCH A-Knaben geblieben, eine Serie, die unsere Jungs beim nächsten Mal unbedingt beenden wollen. 

 

Start in die Hallensaison 

5.11.2016 - Gleich am ersten Spieltag trafen sich - in Bad Nauheim - unsere Jungs mit der gewaltigen Ladung 80er-Teams!  Gleich drei mal gegen den Lieblingsgegner SC80 spielen zu dürfen, und dann noch gegen den aktuellen Deutschen Meister. Was für ein Start. Aber konzentriert gingen sie zu Werke und ließen sich den Schneid nicht abkaufen. Zwar gewann die erste von drei Mannschaften und gegen die dritte waren unsere Jungs unkonzentriert, aber gegen die zweite gab es einen verdienten Sieg. Dazu noch 3 Punkte gegen Bad Nauheim, so war es zwar kein Traumstart, aber es gab durchaus mehrere gute Szenen, die Lust auf mehr machen. Am 27. November ist bei SAFO das zweite Turnier.

 

 Mehr Bilder gibt es in der Galerie.

 

Meisterschaft und Pokal gegen den SC80

Mai 2016 - In der Meisterschaftsrunde konnten unser B-Mädchen mit einem 4:0 gegen SC80 2 ihren ersten Sieg in dieser Feldsaison einfahren. Das Team der Pokalrunde unterlag leider  mit 0:1 gegen SC80 3.

Fotos vom Spiel gegen SC 80 und WTHC vom 1. Mai in der Galerie

 

13.3.2016 Erfolgreicher Doppel-Heimspieltag für unsere B-Mädchen

Zum Saisonabschluss spielten die beiden B-Mädchen-Mannschaften in Pokal und Meisterschaft in der heimischen Hochtaunus-Halle. Manch einer mag sich bei den Ergebnissen die Augen gerieben haben: Wettbewerbsübergreifend standen 5 Siege und ein Unentschieden bei keiner Niederlage und 18:1 Toren zu Buche.

Die wiederum mit 14 Spielerinnen angetretene Pokalmannschaft konnte sich im Vergleich zum letzten Turnier spielerisch nochmal steigern und gewann folgerichtig beide Partien. Dass wir dabei kein Gegentor zu verzeichnen hatten, war auch einer starken Leistung unserer normalerweise als Feldspielerin agierenden "Ersatz"-Torfrau Alexi zu verdanken. Mit den beiden Siegen und den Ergebnissen von vor zwei Wochen konnten wir die Konkurrenz aus Frankfurt noch überholen und gewinnen die Endrunde 7-12. Das ist umso beachtlicher, bedenkt man die Anzahl der 25 angetretenen Mannschaften.

Nach dem ersten Turnier noch mit 0 Punkten und 0 Toren auf dem letzten Tabellenplatz, hat auch die Meisterschaftsmannschaft eine tolle Entwicklung genommen und sich dank guter Grundlagenarbeit stetig verbessert. So konnten wir uns von Turnier zu Turnier immer weiter steigern und in der Tabelle nach oben klettern. War der 8. Platz und die damit verbundene Teilnahme an der Endrunde 5-9 schon als Erfolg zu werten, setzte ebendiese Endrunde der Saison die Krone auf: 4 Spiele, 3 Siege, 1 Unentschieden, 11:1 Tore und damit einen bärenstarken Platz 5 von 14 Mannschaften zum Saisonende. Dabei konnten wir sogar den komplett angetreten RRK in einem intensiven Match besiegen.

Mit beiden Teams geht es jetzt als A- und B-Mädchen mit Vollgas ins Feld um den eingeschlagenen Weg mit einer tollen Leistungsentwicklung weiterzuführen.

 

27.2.2016 Pokalspieltag in Höchst

Am ersten von zwei Spieltagen um die Plätze 7-12 des Pokalwettbewerbs erwischten unsere B-Mädchen einen tollen Start und konnten gegen 80 IV souverän mit 3:0 gewinnen.

Danach gab es gegen die etwas stabilere Mannschaft von SaFo II wenig zu holen und wir verloren mit 0:3. Ganz stark, dass sich unsere Mädels davon nicht beirren ließen und im letzten Spiel des Tages gegen die leicht favorisierten Höchster sogar eine 2:0 Führung herausspielen konnten. Leider konnten wir diese nicht ganz über die Zeit bringen und das Spiel endete 2:2. Insgesamt war es ein sehr erfreulicher Spieltag, in dem die Mannschaft viel Trainiertes umsetzen konnte. Wir haben uns gut als Team präsentiert und konnten allen angetretenen 14 (!) Spielerinnen ausreichend Spielzeit anbieten.

  

28.2.2016 Meisterschaft in Rüsselsheim

Am letzten Spieltag der Meisterschafts-Vorrunde, galt es für unsere B-Mädchen das ausgerufene Ziel "Endrunde um die Plätze 5-9" zu erreichen.

Im ersten Spiel des Tages trafen wir gleich auf den favorisierten Gastgeber Rüsselsheim. Unsere Mädels bestätigten wieder mal ihren extremen Aufwärtstrend und lieferten ein starkes Spiel ab. Nach zwischenzeitlicher Führung hielten wir das Spiel eng und mussten uns am Ende nur durch eine Schlußstrafecke geschlagen geben. Obwohl das natürlich schade um den Punkt ist, waren die Trainer dennoch zufrieden - zeigte das Spiel doch, wo mittlerweile  unsere Messlatte liegt.

In den beiden weiteren Spielen konnten Hanau II mit 4:1 und Darmstadt mit 6:0 klar geschlagen werden, wobei sich auszahlte, dass in den vergangenen Wochen der Trainingsschwerpunkt auf der Offensive lag. Es gab einige sehr schöne Spielzüge zu sehen. Durch die gewonnenen 6 Punkte haben wir sogar den 8. Tabellenplatz erreicht und spielen in der Endrunde um die Plätze 5-9.

 

Glückliche B-Mädchen nach dem Meisterschaftsturnier. 

Hockey ohne Mundschutz - das geht gar nicht!

Die Kieferorthopäden Rathenow, Kuna & Kollegen bieten dem HCH auch dieses Jahr wieder eine tolle Aktion:

Einverständniserklärungen gibt es über die Teammanager!

 

 

Mini-S-Pokal heißt ab 2016 "MINI-Hockey-DayS"

Mit dem Mini-S-Pokal sprach der HCH Bad Homburg seit 2008 alljährlich 100 fünfjährige Kindergartenkinder an, um ihnen den Spaß an Sport und Bewegung näher zu bringen und sie insbesondere für Hockey zu begeistern. In mehreren Trainingseinheiten wurden 12 Kita-Teams mit je bis zu 7 Mitgliedern von unseren lizensierten Trainern in Geschicklichkeit und Hockeyspiel trainiert. Die Kinder übten mit viel Freude und Begeisterung, bekamen aber auch spielerisch Anreize zur Steigerung ihrer Leistungen, vor allem in den Bereichen Ausdauer, Kräftigung und Koordination gesetzt. Nach einem Probewettkampf kam es zum Vorrundenturnier und schließlich zum großen Mini-S-Pokal-Finale. Unterstützt wurde der Mini-S-Pokal von unseren Sponsor, der Taunus Sparkasse, sowie der Stadt Bad Homburg. 

 

Essen, Trinken, Gewinnen - Leistungssteigerung durch clevere Ernährung

"Wie hoch ist der Einfluss des Essens und Trinkens auf unsere körperliche und mentale Leistungsfähigkeit?"

Ein Thema, das uns sicher alle interessiert: am Mi, 20.4. von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Orangerie in Bad Homburg.

Dipl. oec. troph, Günter Wagner vom iS - Institut für Sporternährung e.V. in Bad Nauheim - ist u.a. Mitglied im Vorstand des Deutschen Instituts für Sporternährung e.V. und berät im Rahmen der sport-medizinischen Betreuung der Sportklinik Bad Nauheim vor allem Leistungs- und Hochleistungssportler, aber auch Freizeit- und Breitensportler.

 

Bring a Friend - Aktionswoche für die Jahrgänge 2003-2009

Im Mai findet unsere Aktionswoche "Bring a Friend" im Sportzentrum Nordwest statt: Es wäre schön, wenn jeder in dieser Woche eine/n Freund/in ins Training mitbringt, der/ die mal Lust hat, den Hockeysport auszuprobieren. Macht fleißig Werbung in Eurem Kindergarten und Schule, dann erwartet Euch auch eine kleine Überraschung, wenn der HCH durch Euch neue, junge Mitglieder bekommt! 

Hier findet ihr noch mal die Infos und Trainingszeiten der Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2003 - 2009. 

Bitte bringt Sportkleidung und -schuhe mit, für den Rest ist gesorgt.

Termin: Mo 9.5. - Fr 13.5.

  

 

18.-21.3.2016 HCH on Tour in Hochfügen

Wir können nicht nur Hockey! Bei strahlend blauem Himmel haben einige HCH-Jungs mit Moritz, Markus & Nora ein ganz besonders schönes Wochenende in Hochfügen erlebt.

 

Und beim nächsten Mal fahren die Mädchen auch mit! Ganz bestimmt!

Erfolgreiche Integration: Sport verbindet

25.02.2015: Heute haben zum ersten Mal vier Flüchtlingskinder am Athletiktraining unserer A/B-Knaben teilgenommen. Die Jungs waren mit Spaß und Engagement bei der Sache. Auch die Verständigung klappte prima, da sie schon seit einigen Wochen den Unterricht im KFG besuchen.


Auch unsere HCH-Jungs waren heute besonders motiviert...

 

 

2.03.2016   Der HCH drückt die Daumen

Für die bevorstehenden Abiklausuren ab 9.3. drücken insbesondere die Kinder ihren Trainern - Eva, Hannah, Philipp und Clemens -  die jetzt Abitur schreiben, die Daumen.